Der Induktionstest(er)

Sie sind hier:   Kochen mit Induktion: So funktioniert’s!

Kochen mit Induktion: So funktioniert’s!

Induktions-Kochstellen übertragen keine Wärme. Die Wärme entsteht direkt im Topfboden durch ein elektromagnetisches Feld, das von Kupferspulen unter der Glaskeramik erzeugt wird.

Induktions-Kochstellen bleiben deshalb so gut wie kalt.

  • Schaltet man die Induktions-Kochstelle hoch oder runter, reagiert das System sofort.
  • Bei Verwendung eines kleineren Topfes lässt sich sogar Strom sparen; die magnetische Induktion findet nur auf der Fläche des Topfes statt, egal wie groß die genutzte Kochstelle ist.
  • Automatische Abschaltung beim Entfernen des Kochgeschirrs.

Die Vorteile:

✔ schneller kochen: Bis zu 30 % schneller durch direkt Energiezufuhr.

✔ stromsparender kochen: Bis zu 20%, da nur das Kochgeschirr erwärmt wird, nicht die Kochfläche.

✔ sicherer kochen: Die Wärme entsteht nur im Topf. Keine Verbrennungs­gefahr auf der Kochfläche.

✔ sauberer kochen: Kein anbrennen von Kochresten.

 

Der Induktionstest

Wie funktioniert ein Test auf Induktionstauglichkeit Ihrer Töpfe und Pfannen?

Ganz einfach: Verwenden Sie unseren Induktionstester.

Der Induktionstester

Wie erhalten Sie unseren Induktionstester?

Wieder ganz einfach: 

Schicken Sie einfach eine Mail an:

info@induktionstest.de oder
info@induktionstester.de

und wir schicken Ihnen kostenlos einen Induktionstester zu.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login